Setup-Übersicht

Für den HPE ProLiant BL460c Gen9 Server Blade

HPE ProLiant BL460c Gen9 Server Blade

Bevor Sie beginnen

Vor dem Durchführen von Server Blade-spezifischen Arbeiten müssen Sie ein HPE BladeSystem c-Class-Gehäuse installieren.

Die neueste Dokumentation für Server Blades und andere BladeSystem-Komponenten ist auf der Hewlett Packard Enterprise Website verfügbar.

HPE BladeSystem Gehäuse werden mit Komponenteneinschubs-Trennelementen zur Aufnahme von Geräten halber Höhe geliefert. Wenn die Trennelemente entfernt wurden, müssen sie zuerst wieder eingesetzt werden, bevor Geräte halber Höhe und Geräteeinschubs-Blindmodule installiert werden.

Beschreibung der Komponenten

Komponenten auf der Vorderseite

Komponenten auf der Vorderseite

Nr.

Beschreibung

1

Herausziehbare Lasche mit der Seriennummer

2

HPE c-Class Blade SUV-Anschluss* (hinter der Lasche mit der Seriennummer)

3

Laufwerkseinschub 2

4

Laufwerkseinschub 1

5

Server Blade-Freigabehebel

6

Server Blade-Entriegelungstaste

* Der SUV-Anschluss und das c-Class Blade SUV-Kabel sind für einige Konfigurations- und Diagnoseverfahren des Server Blades bestimmt.

LEDs und Tasten auf der Vorderseite

LEDs und Tasten auf der Vorderseite

Nr.

Beschreibung

Zustand

1

Zustands-LED

Grüne Daueranzeige = Normal

Grüne Blinkanzeige (blinkt 1 Mal pro Sekunde) = iLO wird neu gestartet

Gelbe Blinkanzeige = Eingeschränkter Systemzustand

Rote Blinkanzeige (blinkt 1 Mal pro Sekunde) = Systemzustand kritisch

 

Wenn die Zustands-LED einen eingeschränkten oder kritischen Zustand meldet, überprüfen Sie das System-IML oder ermitteln Sie mit iLO den Systemzustand.

2

Netz-/Standby-Taste und Netz-LED

Grüne Daueranzeige = System eingeschaltet

Grüne Blinkanzeige (blinkt 1 Mal pro Sekunde) = Einschaltsequenz läuft

Gelbe Daueranzeige = System im Standby-Modus

Aus = Kein Strom

 

Stromausfall der Einrichtung, Netzkabel nicht angeschlossen, keine Netzteile installiert, Netzteil ausgefallen oder vorderes I/O-Kabel nicht angeschlossen.

3

UID-LED

Blaue Daueranzeige = Aktiviert

Blaue Blinkanzeige:

  • Blinkt einmal pro Sekunde = Remote-Management oder Firmwareaktualisierung wird ausgeführt
  • Blinkt 4 Mal pro Sekunde = Manuelle iLO-Neustartsequenz eingeleitet
  • Blinkt 8 Mal pro Sekunde = Manuelle iLO-Neustartsequenz läuft

 

Aus = Deaktiviert

4

NIC-Status-LED

Grüne Daueranzeige = Verbindung mit dem Netzwerk

Grüne Blinkanzeige (blinkt 1 Mal pro Sekunde) = Netzwerk aktiv

Aus = Keine Netzwerkaktivität

Wenn alle vier LEDs, die in dieser Tabelle beschrieben werden, gleichzeitig blinken, liegt ein Stromausfall vor. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt „Stromversorgungsfehlercodes der vorderseitigen LEDs“ im HPE ProLiant BL460c Gen9 Server Blade Benutzerhandbuch.

Weitere Informationen zu den Gehäusekomponenten finden Sie auf der Hewlett Packard Enterprise Website.

Installieren von Server Blade-Optionen

Installieren der Hardwareoptionen

Installieren Sie vor der Installation und Initialisierung des Server Blade zuerst die gewünschten Server Blade-Optionen, wie z. B. zusätzliche Prozessoren, Festplattenlaufwerke oder Mezzanine Cards. Informationen zur Installation der Server Blade-Optionen finden Sie im HPE ProLiant BL460c Gen9 Server Blade Benutzerhandbuch.

Installieren von Verbindungsmodulen

  • HPE BladeSystem c7000-Gehäuse

    Einschubsnummerierung im Verbindungsmodul für HP BladeSystem c7000-Gehäuse

Um Netzwerkverbindungen für bestimmte Signale zu unterstützen, installieren Sie Verbindungsmodule in den Einschüben, die jeweils den FlexibleLOM- oder Mezzanine-Signalen entsprechen.

Server Blade-Signal

Verbindungsmoduleinschub

Kennzeichen der Verbindungsmoduleinschübe

FlexibleLOM

1 und 2

Sechsecksymbol

Mezzanine Card 1

3 und 4

Quadratsymbol

Mezzanine Card 2

5 und 6

Kreissymbol

Mezzanine Card 2

7 und 8

Diamantsymbol

Einzelheiten zur Portbelegung finden Sie auf dem Installationsposter des BladeSystem-Gehäuses oder im Setup- und Installationshandbuch zum BladeSystem-Gehäuse auf der Hewlett Packard Enterprise Website.

  • HPE BladeSystem c3000-Gehäuse

    Einschubsnummerierung im Verbindungsmodul für HP BladeSystem c3000-Gehäuse

    Verbindungsmodulnummerierung

    Server Blade-Signal

    Einschubnummer

    Einschubskennzeichnung

    Hinweise

    FlexibleLOM

    1

    Sechsecksymbol

    Mezzanine Card 1

    2

    Quadratsymbol

    Vier-Port-Karten sind mit Einschub 2 verbunden.

    Mezzanine Card 2

    3 und 4

    Kreissymbol Diamantsymbol

    • Vier-Port-Karten
    • Port 1 und 3 sind mit Einschub 3 verbunden.
    • Port 2 und 4 sind mit Einschub 4 verbunden.

Schrittweise Anweisungen zur Installation von Verbindungsmodulen finden Sie in der Dokumentation im Lieferumfang des Verbindungsmoduls.

Herstellen einer Verbindung mit dem Netzwerk

Damit BladeSystem eine Verbindung zum Netzwerk herstellen kann, muss jedes Gehäuse mit Netzwerkverbindungsmodulen zur Verwaltung der Signale zwischen den Server Blades und dem externen Netzwerk konfiguriert werden.

Für BladeSystem c-Class-Gehäuse sind die folgenden beiden Arten von Verbindungsmodulen verfügbar: Pass-Thru-Module und Switch-Module. Weitere Informationen zu Verbindungsmodulen finden Sie auf der Hewlett Packard Enterprise Website.

WICHTIG: Um ein Netzwerk mit einem Pass-Thru-Modul zu verbinden, schließen Sie das Pass-Thru-Modul immer an ein Netzwerkgerät an, das je nach zugrunde liegendem Pass-Thru-Modell eine Geschwindigkeit von 1 oder 10 Gb unterstützt.

Installieren des Server Blade im Gehäuse

  1. Nehmen Sie das Bildmodul aus dem Komponenteneinschub. Bewahren Sie die Blindmodul zur zukünftigen Verwendung auf.

    Entfernen des Blindmoduls aus dem Komponenteneinschub

  2. Nehmen Sie die Schutzkappe des Gehäuseanschlusses ab. Bewahren Sie die Blindmodul zur zukünftigen Verwendung auf.

    Abnehmen der Schutzkappe des Gehäuseanschlusses

  3. Installieren Sie den Server Blade.

    Installieren des Server Blade

Bei der Installation des Server Blade leitet der Onboard Administrator eine automatische Startsequenz ein. Wenn die Standardeinstellung geändert wurde, schalten Sie den Server Blade mit einer der folgenden Methoden ein:

  • Betätigen Sie über iLO den virtuellen Netzschalter.
  • Drücken Sie kurz die Netz-/Standby-Taste.

Sobald der Server Blade aus dem Standby-Modus in den Betriebsmodus wechselt, leuchtet die Stromversorgungs-LED grün. Die Zustands-LED-Leiste blinkt grün, wenn der Netz-/Standby-Tasten-Dienst initialisiert wird. Weitere Informationen zum Status der Stromversorgungs-LED des Systems finden Sie unter „LEDs und Tasten auf der Vorderseite“.

Weitere Informationen zu Onboard Administrator finden Sie im Konfigurations- und Installationshandbuch zum Gehäuse auf der Hewlett Packard Enterprise Website.

Weitere Informationen zu iLO finden Sie im Abschnitt „HPE iLO“ im HPE ProLiant BL460c Gen9 Server Blade Benutzerhandbuch.

Fertigstellen der Konfiguration

Halten Sie sich zum Abschließen der Server Blade- und BladeSystem-Konfiguration an die Übersichtskarte im Lieferumfang des Gehäuses.

Weitere Informationen finden Sie auf der Hewlett Packard Enterprise Website.

Informationen zur Sicherheit, zum Umweltschutz und zur Einhaltung behördlicher Bestimmungen finden Sie unter Safety and Compliance Information for Server, Storage, Power, Networking, and Rack Products (Informationen zur Sicherheit und zur Einhaltung behördlicher Bestimmungen für Server-, Speicher-, Stromversorgungs-, Netzwerk- und Rack-Produkte) auf der Hewlett Packard Enterprise Website.

Hewlett Packard Enterprise bemüht sich, an Ihren Bedürfnissen orientierte Dokumentation bereitzustellen. Um uns in unseren Bemühungen zu unterstützen, die Dokumentation ständig zu verbessern, senden Sie bitte Fehler, Vorschläge oder Kommentare an Documentation Feedback. Schließen Sie in Ihre Rückmeldungen den Titel des Dokuments, die Teilenummer, die Ausgabe und das Veröffentlichungsdatum ein, die auf der Umschlagseite des Dokuments angegeben werden. Schließen Sie bezüglich des Inhalts der Onlinehilfe den Produktnamen, die Produktversion, die Ausgabe der Hilfe und das Veröffentlichungsdatum ein, die auf der Seite mit den rechtlichen Hinweisen angegeben werden.

Teilenummer: 768825-042
März 2016
Ausgabe: 2